Werte & Pflichten

  • Respektvoller Umgang mit der Natur
  • Keine Herbizide und Kunstdünger im Weinberg
  • Traditionelle Methoden in Weinberg und Keller
  • Dichtpflanzung wie bis vor 100 Jahren (9500 Stock/ha)
  • Kein Kupfer, weder im Weinberg noch im Keller
  • Gärung in Holzfässern verschiedener Größe
  • Grundsätzlich Ausbau auf der Feinhefe bis zur Füllung,
    im Holzfass auf der Vollhefe, ohne Abstich!
  • Sensibler und schonender Umgang mit dem Kulturgut Wein:
    Verzicht auf Filter und Pumpen, wann immer möglich
  • Verzicht auf Weinbehandlungsmittel („Schönungen“)


Keine Eingriffe in das innere Gefüge des Weines, maximale Achtung dieses wertvollen Naturproduktes!